Frans Lutters
Daniël Johan van Bemmelen

Opnieuw geboren aan het begin van het lichte tijdperk

Een boek over het leven van Daan van Bemmelen, oprichter van de Vrije School Den Haag, de eerste vrijeschool in Nederland, met grote inzet en onderzoeksgeest samengesteld en geschreven door Frans Lutters. Het boek bevat 300 pagina’s, gebonden in een harde kaft. isbn: 90 6038 420 2.

Het boek is verkrijgbaar bij de ‘ons bekende’ boekwinkels en bij de Vereniging voor Vrije Opvoedkunst, Hoofdstraat 8 te Driebergen (zie hieronder).

Bestellen bij de Vereniging voor Vrije Opvoedkunst.
Prijs: € 19,- (inclusief verzendkosten).

E-mail • Telefoon: 0343 53 87 88

Of door het overmaken van € 19,- op rekeningnummer (P) 603937 t.n.v. de Vereniging voor Vrije Opvoedkunst te Driebergen, onder vermelding van: bestelling ‘van Bemmelen’ boek.

-----------

Frans Lutters
Daniel Johan van Bemmelen
.
Wiedergeboren am Beginn des lichten Zeitalters

1. Auflage 2012, 416 Seiten, Leinen, Schutzumschlag, VK 32,- €
ISBN 978-3-935492-06-5

www.verlag-am-michaelshof.de


Daniel Johann van Bemehlen (1899 - 1982) gehörte zum inneren Kreis der Menschen, die gemeinsam mit Rudolf Steiner die Waldorfpädagogik begründeten. Die starke Ausbreitung der ‹Vrije Scholen›, der Waldorfschulen in den Niederlanden, geht auch maßgeblich auf sein lebenslanges Wirken als Initiator und Lehrer zurück.
Das Lehrer-Schüler-Verhältnis zwischen Rudolf Steiner und dem jungen holländischen Kunststudenten gehört zu den eindrucksvollsten Schicksalsfügungen, die sich um Rudolf Steiner ergeben haben. So kommt es dazu, dass van Bemmelen im Jahr 1923 mit nur 23 Jahren in Den Haag die erste Waldorfschule außerhalb Deutschlands begründet. Bis ins hohe Alter ist er in den Niederlanden und zeitweise auch in Indien für die Ausbreitung der Waldorfpädagogik tätig.
Van Bemmelen hat sich als einer der ‹Erstgeborenen› des 1899 angebrochenen lichten Zeitalters erlebt. Eigene geistige Erfahrungen führten ihn dazu, sein Wirken als Fortsetzung von Impulsen aufzufassen, die seine ewige Individualität bereits in früheren Erdenleben verfolgt hatte. So ist sein Leben auch ein Beispiel dafür, wie seit dem 20. Jahrhundert ein neues Karma-Bewusstsein erwacht und den kulturellen und sozialen Fortschritt befruchten kann.